Referenzen

Seit September 2016 haben wir deutschlandweit bereits über 250 Workshops gegeben und damit über 5.000 Kinder und Jugendliche erreicht. Einige Feedbacks der Schüler*innen und Lehrkräfte haben wir hier zusammengestellt.

November 2019: St. Joseph-Gymnasium Rheinbach (Nordrhein-Westfalen), 5te Klasse

Projekttag „Klimakrise und landwirtschaftliche Tierhaltung“

Mai 2019: Johannes-Schule Lingen (Niedersachsen), 6te Klasse

Die Teilnehmenden sagen: Wir lernten mithilfe von Lernstationen, Filmen und Spielen viel über die Bedürfnisse von Schweinen. Wir stellten fest, dass sich die Bedürfnisse von Schweinen sich gar nicht so sehr von den Bedürfnissen von uns Menschen unterscheiden. Doch leider geht es den meisten Schweine in den großen Ställen nicht gut: Sie leben auf engem Raum zusammen und können sich häufig nicht frei bewegen. Deshalb diskutierten wir darüber, was sich ändern muss, damit sich die Situation der Schweine verbessert. Wir hatten viele unterschiedliche Ideen – aber in einem Punkt waren wir uns alle einig: Alle Schweine sollten besser behandelt werden.

April 2019: Gesamtschule Hörstel (Nordrhein-Westfalen), 5-8te Klasse

Kristin Pottmeier, Lehrerin an der Gesamtschule Hörstel sagt: „Der Workshop war methodisch sehr abwechslungsreich. Die Referentin arbeitete schüler_innengerecht und sehr authentisch und anschaulich ohne aufdringlich zu sein. So konnten Denkanstöße gegeben werden. Die Schüler_innen erzählten anschließend, dass sie viel gelernt hätten und sie zuvor nicht wussten, wie sogenannte „Nutztiere“ gehalten werden und, dass sie menschenähnliche Bedürfnisse haben. Viele möchten ihren Fleischkonsum einschränken, einige sogar ganz darauf verzichten.“

April 2019: Henry Benrath Schule Friedberg (Hessen), 5te Klasse

Die Teilnehmenden sagen: „Wir bedanken uns bei Mensch Tier Bildung e.V. und Herrn Franzinelli für einen sehr informativen Projekttag in unserer Klasse.“

Dezember 2018: Heinitz-Gymnasium Rüdersdorf (Brandenburg), 6te Klasse

Maria Rothe, Lehrerin am Heinitz-Gymnasium in Rüdersdorf, sagt: „Der Workshop war wirklich super gemacht, alles war altersgerecht und abwechslungsreich aufbereitet und sehr informativ, so dass die Kinder sich nicht gedrängt fühlten. Auch in den Elternhäusern ist der Projekttag ausgewertet worden, viele Eltern reagierten sehr positiv.“

Juli 2018: Städtische Wirtschaftsschule Bayreuth (Bayern), 10te Klasse

Christian Knoll, Lehrer an der Städtischen Wirtschaftsschule Bayreuth, sagt: „Der Workshop wurde engagiert, sympathisch und kompetent geleitet. Das Konzept stieß bei meinen Schülern auf offene Ohren! Der Workshop wurde methodisch abwechslungsreich, gut durchdacht und nicht mit erhobenem Zeigefinger gestaltet. So wie sich einige Schüler im Nachhinein geäußert haben, wird es nicht nur bei Denkanstößen bleiben. Ein wirklich gelungener Vormittag!“

Workshop „Kühe und Milchproduktion“

Februar – Juni 2018: Sekundarschule Eitorf (Nordrhein-Westfalen), 5te und 8te Klassen

Projekttag „Tiere in der Landwirtschaft“

Juni 2018: Jona Schule Stralsund, 7te Klasse (Workshop auf dem Lebenshof „Land der Tiere“)

Workshop im Land der Tiere

Mai 2018: Wilhelm-Kaisen-Schule (Bremen), 5te Klasse (im Rahmen der UNESCO-Projekttage)

Projekttag „Tiere in der Landwirtschaft“

Januar 2018: IGS Bonn-Beul (Nordrhein-Westfalen), 8te Klasse

Kerstin Schmiing, Lehrerin an der IGS Bonn-Beuel, sagt: „Der Workshop hat die Schüler noch mehr für das Thema sensibilisiert, als das durch den regulären Unterricht möglich ist.“

März 2017: Otto Unverdorben Oberschule Dahme/Mark (Brandenburg), 7te Klasse

Projekttag „Tiere in der Landwirtschaft“